Podcast #22 – Kinder begleiten statt erziehen

Was  bedeutet es denn wirklich, wirklich „Kinder zu begleiten“?
Machen wir Eltern das nicht automatisch, sobald wir zu Eltern geboren werden? Oder (er-)ziehen wir Kinder doch zu etwas, was wir denken, was „richtig“ ist?

Kinder wirklich gleichwürdig, achtsam und respektvoll zu begleiten statt zu erziehen ist eine riesige Aufgabe – ein Weg in eine Haltung und Persönlichkeitsveränderung hinein, die deinem Kind signalisiert:
„Du bist schon alles. Du musst nichts mehr werden.“

Genau darum geht es in dieser Podcastepisode, in die du hier reinhören kannst.

5 Bausteine der Begleitung

Wenn wir Kinder wirklich auf ihrem ganz eigenen, persönlichen Weg und Sein begleiten, werden wir automatisch konfrontiert mit dem Konzept von Erziehung, einem Sammelbegriff für erfolgreiche oder erfolglose Versuche, das Verhalten von Menschen (Kindern) in eine gewünschte Richtung zu lenken unter Berücksichtigung von Erziehungsnormen, -bedingungen.

Kinder wahrlich zu begleiten heißt für mich, dass ich sie annehme, so, wie sie sind – sie keine kleine Version von mir sind, sondern ganz anders! 

Dabei sind folgende Bausteine relevant:

  • Das Wissen, dass Kinder bereits alles sind
  • Kinder begleiten als Vorbild
  • Authentizität als Mensch
  • bedingungslose Liebe
  • Kinder einen Kompass geben, führend bei ihnen stehen

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Deine Ich-bin-Affirmationen

    Details zum Newsletterversand findest du in unserer Datenschutzerklärung. Als Geschenk zur Eintragung in meinen Newsletter erhältst du hiermit deine Ich-bin-Affirmationen.

    You have Successfully Subscribed!