Podcast #17 – Mein Kind wirft Gegenstände, wenn es wütend ist

Eine Situation, die häufig Wut und Hilflosigkeit bei Eltern erzeugt: Dein Kind wirft Gegenstände und nimmt dabei keine Rücksicht auf Verluste.

Ob das Handy, Geschirr, Kissen, oder andere greifbare Dinge, dein Kind macht keinen Unterschied, wenn es in der Wut steckt.

Jetzt kommt es darauf an, wie du mit der Situation umgehst. Tipps bekommst du in meinem Podcast und in dieser kurzen Zusammenfassung. 

Hier kannst du dir die Podcast-Episode direkt anhören:

Wie reagiere ich, wenn mein Kind Gegenstände wirft?

Mein grundsätzlicher Tipp vorab: Dinge, die dir wichtig sind, sollten nicht in Reichweite deines Kindes liegen. Wertvolle Gegenstände, oder Familienerbstücke usw. solltest du daher generell aus der Schusslinie bringen.

Im nächsten Schritt ist es wichtig zu verstehen, warum dein Kind so wütend ist. Vermutlich wird es durch etwas getriggert und hat ein Bedürfnis, das gerade nicht erfüllt wird.

Finde situationsbedingt heraus, was genau dein Kind gerade so wütend macht.

Dass dein Kind wütend ist, heißt schlichtweg, dass es dich jetzt braucht. Dich und deine Zuwendung, nicht dich und deine eigene Wut. Mit seinem Verhalten zeigt es dir, dass es nicht weiß, wohin mit seinen Gefühlen. Also wirft dein Kind Gegenstände, sozusagen als Ventil für die Wut. Es braucht deine Hilfe! Wut ist ein deutliches Zeichen dafür.

Es ist noch nicht in der Lage, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und empathische Ich-Botschaften zu senden. Oft genug sind wir Erwachsene das selbst nicht. Aber dein Kind kann genau das lernen, indem du es auf diesem Weg empathisch begleitest.

Dazu eignet sich aktives Zuhören ganz hervorragend.

Wenn dein Kind in der Emotion steckt, hilft alles reden nichts. Bleibe in der Nähe und biete ihm vielleicht eine Umarmung an, oder verbalisiere mit Worten, was es fühlen könnte, bzw. was du wahrnimmst.
Fühle dich in dein Kind hinein: „Ich glaube, du bist wütend, weil …, kann das sein? Du wolltest lieber …, oder? Das kann ich gut verstehen“.
Mehr Details, wie du mit der Wut deines Kindes umgehen kannst, findest du hier.

Was passiert nach der Wut mit den geworfenen Gegenständen?

Soll mein Kind die Sachen wegräumen, oder mache ich das? Erledigen wir das zusammen?

Auch das ist eine wichtige Frage, auf die es weder eine richtige, noch eine falsche Antwort gibt.

Ich lade dich dazu ein, in dich hineinzufühlen: Was möchtest du deinem Kind beibringen? Was ist dir wichtig und was ist dein persönliches, langfristiges Ziel dahinter?

Was lernt dein Kind von dir in welcher Situation? Das ist ganz individuell, deshalb kannst auch nur du diese Frage für euch beantworten.

Hinterfrage dich und dein Handeln also selbst: Das, was ich jetzt möchte, die Intentionen, die ich habe, ist das zielführend? Bringt mich das zu dem Ziel, nämlich dahin, was ich meinem Kind beibringen möchte?

Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung hat dir weitergeholfen und du konntest dir etwas mitnehmen. Für mehr Details höre dir gerne die ganze Podcast-Episode an. Hinterlasse mir auch gerne einen Kommentar, ich freue mich auf deine Gedanken und Feedback zu diesem Thema!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deine Ich-bin-Affirmationen

Details zum Newsletterversand findest du in unserer Datenschutzerklärung. Als Geschenk zur Eintragung in meinen Newsletter erhältst du hiermit deine Ich-bin-Affirmationen.

You have Successfully Subscribed!